Datenschutzupdate WordPress 4.9.6 zur DSGVO

Lieber spät als nie – endlich zieht WordPress nach.

Aufgrund der bevorstehenden Datenschutzgrundverordnung (DSVGo), die am 25.05.2018 gesetzlich verbindlich in Kraft treten wird, wurde für die Webanwendung WordPress seitens der Entwicklern ein Update zur Verfügung gestellt. Dies dient zur Einhaltung der DSGVo Grundlagen.

Bezüglich Datenschutz und Wartungs-Release inkludiert sind folgende Features:

Kommentarfeld DSGVO konform – durch neue Checkbox, die die Nutzerin (nicht eingeloggt) vor die Wahl stellt, ob ihre personenbezogenen Daten per Cookie gespeichert werden sollen oder nicht.

Kommentarfeld DSGVO konform

Datenschutzeinstellung: Erleichterung des Anlegens einer neuen Datenschutzseite.
Inklusive Datenschutz-Vorlage, die allerdings sehr allgemein gehalten ist. Hier empfiehlt es sich einen Anwalt hinzuzuziehen oder einen Datenschutzgenerator zu verwenden

Datenschutzeinstellung in WordPress

Data Handling: Export- und Deletionswerkzeuge für personenbezogene Daten. Wenn der User eine Auskunft seiner Daten anfordert, dann lässt sich dies über den neuen Export bewerkstelligen.

Export- und Deletionswerkzeuge für personenbezogene Daten in WordPress

Ähnliche Beiträge

DSGVO: Mitarbeiterdaten

Mit der DSGVO kommen auch Neuregelungen zum Mitarbeiterdatenschutz. Die neuen Vorschriften enthalten zahlreiche Pflichten und Obliegenheiten, die Arbeitgeber künftig einhalten müssen. Es sollen nur die Daten erhoben werden, die „erforderlich“…

DSGVO: Kontaktformular bzw. “Formulare”

Fast jede Website hat auch ein Kontaktformular oder andere Formulare. Hier gilt, ohne SSL kein Formularversand (siehe auch unser Beitrag zum Thema SSL). Nur eine verschlüsselte Datenübermittlung ist zulässig und…
Menü