DSGVO: Datenschutz bei Minderjährigen

Bei Jugendlichen unter 16 Jahren müssen die Eltern einwilligen. Dies gilt aber nur für Fälle, bei denen die DSGVO eine Einwilligung vorschreibt (z.B. für Werbung) und in der Praxis nur dann, wenn es sich um Angebote handelt, die sich direkt an Kinder und Jugendliche richten.

Bei gemischten Angeboten (für Erwachsene und Jugendliche) sind keine spezifischen Vorgaben umzusetzen.

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

DSGVO Web-Checkliste

Die 3 wichtigsten “Probleme”, die fast jeder Webseitenbetreiber hat 1. Cookiebanner Beim Verarbeiten von Cookies muss ein Cookiebanner vorhanden sein. ACHTUNG: Dieser darf die rechtlichen Infos (Datenschutz + Impressum) nicht…

DSGVO: Datenschutz-Folgenabschätzung

In bestimmten Fällen sind Sie verpflichtet, die Folgen der Datenverarbeitung zu bewerten und dies in einer sog. Datenschutz-Folgenabschätzung nach Art. 35 DSGVO festzuhalten. Eine sog. DSFA ist grundsätzlich immer dann…
Menü