Benennen von Dokumenten

Blog

Ins Besondere wenn mehrere Personen an einem Dokument arbeiten ist es sehr wichtig, dass die Dokumente einen nachvollziehbaren und ausagekräftigen Namen erhalten.
Dies ist eine Grundvoraussetzung um erfolgreich mit anderen Personen zusammen an einem Dokument arbeiten zu können.

Richtig benannt werden Dokumente z.B. wie folgt:
Datum-Kunde-Projektname_Version-Namenskürzel.dateiendung

Als Beispiel:
181129-SCHOKO-Website_1-rk.doc

Damit ist immer klar wann, von wem die Datei bearbeitet wurde und um welche Version es sich handelt.

Sonderzeichen

Sonderzeichen werden niemals in Datenamen geschrieben, da dies immer zu Problemen führen kann. Umlaute sind umzuwandeln. Z.B. “ä” in “ae”.
Leerzeichen werden durch einen Binde- oder Unterstrich ersetzt.
Am besten alle Buchstaben klein schreiben, dann kommt es auch hier zu keinen Problemen.

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge

DSGVO: Google Analytics rechtssicher einsetzen

Google Analytics wirklich rechtssicher einzubinden, will gekonnt sein! Welche 6 Punkte dazu beachtet werden müssen Es muss ein ADV-Vertrag mit Google geschlossen werden Wie Sie das machen, dazu finden Sie…

DSGVO: Einsichtsrecht und Meldepflicht

Generell haben Betroffene Anspruch auf Auskunft zu ihren gespeicherten personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO). Form der Auskunft: •    schriftlich •    elektronisch (E-Mail) •    auf Verlangen mündlich Frist der Auskunft: Unverzüglich,…
Menü